19.05

Während der dritten Ausgabe dieses künstlerischen Picknicks präsentierten wir zusammen mit der BWA-Galerie von Jelenia Góra eine Ausstellung mit dem Titel Vorgefundenes/Erschaffenes. Referenten erzählten unter anderem über die traditionelle Küche des ehemaligen Ostpolens, über das Anlegen von Bauerngärten und über das natürliche Leben am Fluss Bober. Während des Picknicks gab es auch ein Schachturnier für Kinder und Jugendliche. An FLOW LAND nahmen auch dieses Jahr wieder lokale Kunsthandwerker und Produzenten regionaler, ökologischer Lebensmittel teil. Die Krönung des diesjährigen FLOW LAND wurde ein Chorkonzert mit sogenannten „weißen Gesang“ von OdGłosa. „Weißer Gesang“ ist eine in der mittel – und osteuropäischen Volksmusik verbreitete Gesangstechnik, die auch als „Archaischer Gesang“ oder „Offene Stimme“ bezeichnet wird.

Fast 250 Menschen haben unser Fest besucht und das Wetter hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir hoffen, wir sehen uns nächstes Jahr in Tarczyn, der Sommerresidenz von OP ENHEIM.

Fotos vom diesjährigen FLOW LAND: LINK.