16.05—17.05
Beginn um 09:45

OP ENHEIM lädt Sie alle zu einer Autorenbegegnung mit dem Stadtschreiber der Europäischen Kulturhauptstadt Marko Martin (in deutscher Sprache) ein. Die erste Lesung findet am Montag, den 16. Mai d.J. um 9:45 Uhr im Institut für Germanistische Sprachwissenschaft (Instytut Filologii Germańskiej, plac Nankiera 15, 50-996 Wrocław) in Saal 26 statt.

Für die zweite Lesung ist etwas ganz Außergewöhnliches geplant. Sie wird am Dienstag, den 17. Mai um 12 Uhr in der Installation Luneta (vor dem Hauptbahnhof Breslau/Wrocław) stattfinden. Das Besondere daran ist, dass die multimediale Installation Luneta sowohl in Wrocław als auch Berlin gezeigt wird und es den Besuchern beider Orte ermöglicht wird, sich gegenseitig zu hören, zu sehen und mithilfe von Kurznachrichten auf dem Bildschirm miteinander zu kommunizieren.

(Weitere Infos zu Luneta finden Sie auf: http://www.wroclaw.berlin/kalendarz-wydarzen/luneta-2016/)

Die Autorenlesung wird zwar in Breslau/Wrocław stattfinden, doch werden auch Personen in Berlin, also in zwei Ländern, in zwei Städten, an zwei Orten gleichzeitig teilnehmen können

Marko Martin im Institut für Germanistische Sprachwissenschaft

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Luneta, dem Deutschen Kulturforum östliches Europa und Frau Professor Wolting vom Institut für Germanistische Sprachwissenschaft der Breslauer Universität durchgeführt.