26.10

Unter dem Motto "Erinnerung und Gewalt" im Rahmen des Zyklus OP_TALKS werden wir in Kürze die bildende Künstlerin, Dorota Nieznalska, zu Gast haben.

Erinnerung und Gewalt - Autorentreffen
16. November (Freitag), 17:30 Uhr
Eintritt frei

Der Titel der Veranstaltung bezieht sich direkt auf die neueste Ausstellung von Frau Nieznalska, die im Museum der Stadt Gdynia zu sehen ist. Im Salon Herz werden wir über ausgewählte Arbeiten aus der frühen Schaffenszeit der Autorin sprechen, in denen sie sich unter anderem auf das Problem der in Polen vorherrschenden starken katholischen Tradition konzentrierte, sowie Themen wie Identität, Sexualität und stereotype Rollenverteilung zwischen Frauen und Männern aufgriff. Die Künstlerin leitet außerdem einen zweitägigen Workshop (17.-18. November) zur Vorgehensweise bei der Projektierung von Forschungsarbeiten.

Der Workshop mit Dorota Nieznalska leitet eine Reihe von Begegnungen im Salon Herz unter dem Motto OP_WORKSHOPS ein. Künstlerische Erziehung und das Herausarbeiten professioneller Möglichkeiten im Prozess der Wissenserweiterung ist eine der Hauptachsen des Programms von OP ENHEIM.

www.nieznalska.com | www.nieznalska.art.pl